Lagerverkaufsmode.de

Sommertrends 20222 Schuhtrends Sommer 2022

Die ­čĹë Modetrends Sommer 2022 wurden erst k├╝rzlich von mir beleuchtet. Ein wenig mehr ins Detail gehe ich wiederum im Artikel­čĹëFarben-, Druck- und Stofftrends Sommer 2022 und was nun an dieser Stelle folgt sind die Schuhtrends, weil ich finde, dass diese eine gesonderte Erw├Ąhnung wert sind. Du wei├čt also, was allgemein Trend ist diese Saison. Welche Farben, Prints und Stoffe insbesondere ins Visier genommen werden und obendrein gibt es das angesagteste Schuhwerk, womit du f├╝r alles gewappnet sein d├╝rftest, was der Sommer zu bringen vermag.

Ich wohne in ├ľsterreich. Es ist Mitte Juni und bislang zeigt sich der Sommer ein wenig verhalten mit Tagen zwischendurch, wo es unter drei├čig Grad hat. Mich freut das, meinen schwarzen Hund sowieso, der bei zu hei├čen Temperaturen hart leidet und gemeinsam gibt es uns die M├Âglichkeit, auf weiter entfernte Abenteuer zu gehen, und das ohne zu schmelzen. Wie viele Menschen haben wir es nicht so mit der erbarmungslosen Sonne und dem hei├čen Extremwetter und auch in modischer Hinsicht bedeuten weniger Grad automatisch mehr Flexibilit├Ąt, was die Garderobe betrifft. Ich f├╝hle mich generell unwohl dabei, zeige ich viel Haut. Nur wenn ich muss, um ehrlich zu sein, aus welchem Grund mehr Textilien f├╝r mich stets mehr Freiheit und Unbek├╝mmertheit bedeuten.

­čĹëModetrends Sommer 2022

­čĹëFarben-, Druck- und Stofftrends Sommer 2022




Leute, die hei├čen Temperaturen zugewandt sind und denen diese nichts ausmachen, d├╝rfen sich dennoch freuen auf ein paar Badetage, die garantiert noch kommen werden und so oder so gilt, dass du bei hei├čen Temperaturen am besten das tr├Ągst, auf was du Bock hast und in was du dich am wohlsten f├╝hlst. Denn im Zweifelsfall bedeutet Extremwetter, dass die Kleidung einen pragmatischen Nutzen erf├╝llen muss und Trends hin oder her, diese sollten dann v├Âllig au├čer Acht gelassen werden. Im Zuge meiner Recherche f├╝r die neuen Trendartikel habe ich zum Beispiel gesehen, dass laut der Cosmopolitan Sandalen, Shorts und Tunikas out sind. Das sind verst├Ąndlicherweise Basic-Teile, woraufhin vermutlich achtzig Prozent unserer Sommergarderobe passee w├Ąren. Die Vogue hingegen kontert und meint, dass gerade nostalgisch interpretierte Tunikas und Sandalen in diesem Sommer der Hit sind und r├Ąt uns ausdr├╝cklich dazu.

Das hilft uns zu erkennen, dass die Out-Listen mit Vorsicht zu genie├čen sind und oft kein gemeinsamer Konsens herrscht. Anders als bei Trends, die Fahrt aufnehmen, ist es schwer zu sagen, was an Drive verliert und was demnach auf die Out-Liste geh├Ârt. Das ist h├Ąufig subjektiv, was dazu f├╝hrt, dass es sich auf zahlreichen Plattformen widerspricht. Siehst du ergo, dass irgendjemand behauptet, dass dies oder das total out sei, kannst du es ber├╝cksichtigen, solltest es jedoch nicht zu w├Ârtlich nehmen. Wann ein Trend demnach ausgedient hat und out ist f├╝r dich, entscheidest du selbst. Bist du ├╝bers├Ąttigt und willst einen Trend nicht mehr oder zumindest eine Zeit lang nicht mehr sehen, kannst du die betreffenden Klamotten und Accessoires im Schrank verstauen und sie wieder hervorkramen, sollte Bedarf bestehen. Pers├Ânlich finde ich es einen Schritt zu weit, wenn Cosmopolitan sich derartig auf Basic-Mode versteift, die geradezu essentiell ist f├╝r hei├če Temperaturen. Das ist nicht spezifisch genug f├╝r mich und es w├Ąre genauso, als w├╝rde man im n├Ąchsten Jahr behaupten, dass Blazer, Jeans und Sneakers nun ausgedient h├Ątten. Subtilere, beil├Ąufige Nuancen in der Mode wie beispielsweise diverse Muster, Details oder Schnitte k├Ânnen von mir aus auf diese Liste wandern, doch Basics als out zu deklarieren, finde ich schwierig.

Das Credo in der Mode gegenw├Ąrtig ist zu leben und die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Macht Sinn mit Krieg, Pandemie und all dem Leid und Stress um uns herum. Auf zu neuen, unbekannten Ufern lautet das Motto und Sandalen, Tunikas und Shorts sind nicht gerade neu, geschweige denn, dass sie flexibel und modisch wagemutig interpretiert werden k├Ânnen. Das ist der springende Punkt und h├Âchstwahrscheinlich das, was uns Cosmopolitan sagen will, obgleich dies von der Vogue vielfach besser formuliert und verpackt wird auf ihrer Internetplattform.

Durchaus okay, sich von Trends inspirieren zu lassen. Das, was out ist, sollte man trotzdem nicht zu ernst nehmen und sowieso ist ein reflektierter Umgang mit Trends w├╝nschenswert. Im Grunde l├Ąuft es ja so, dass jeder sich von Trends beeinflussen l├Ąsst, ob gewollt oder ungewollt. Wer ab und an Saisonware bei H&M, Primark, C&A, Zara und dergleichen einkauft, wird definitiv mit aktuellen Trends in Ber├╝hrung kommen. Das bedeutet, dass viele Menschen von Trends beeinflusst werden und wir uns kaum entziehen k├Ânnen. Denn das Business funktioniert, indem die etablierten und namhaften Labels als ersten Schritt ihre neuen Linien pr├Ąsentieren auf den Laufstegen der Welt. Daraufhin folgen die Medien, die die Mode verbreiten. Trends etablieren sich blitzschnell, sei es ├╝ber Fernsehen, Magazine oder das Netz und w├Ąhrenddessen arbeiten bereits die Fast-Fashion-Unternehmen daran, die kommenden Trends f├╝r sich zu nutzen, sie leicht abzu├Ąndern, sie f├╝r sich zu interpretieren und et voil├á, schon hast du die neueste Mode in den g├Ąngigen Gesch├Ąften ein paar Wochen nachdem sie auf den Runways gezeigt wurde. Zebra ist angesagt diese Saison? Also kannst du annehmen, dass du den Print l├Ąngst omnipr├Ąsent kaufen kannst. Wahrscheinlich noch bevor du Zebra ├╝berhaupt als Trend wahrnimmst und dar├╝ber h├Ârst. Alle machen mit, solange es nicht zu offensichtlich ist und jeder guckt von jedem ab.




Daher meine ich, dass es wichtig ist, reflektiert mit Trends umzugehen. Fast-Fashion ist heimt├╝ckisch und z├╝gelloser Konsum ist unangebracht, wie ich im Artikel ­čĹë Fast Fashion heraushebe. Da brauchen wir nicht dar├╝ber zu diskutieren, dass es kontraproduktiv ist f├╝r das Leben, kaufen wir jeden M├╝ll und besitzen drei├čig wei├če Shirts, von denen nur f├╝nf getragen werden und die restlichen irgendwann in die Tonne wandern. Bestellwahn im Netz geh├Ârt dazu. St├Ąndig zu Fast-Fashion-Ketten zu rennen und Nachschub zu holen ist verp├Ânt und wer sich heute keine Gedanken um die Erde macht, ist von vorgestern, so hart es ist. Doch die f├╝nfzig Grad sind auch im deutschsprachigen Raum vorstellbar im Sommer, und das kann niemand wollen. Nicht einmal jene Leute, die ma├člos konsumieren. V├Âllerei bez├╝glich Kleidung bringt uns keinen Schritt weiter. Im Gegenteil und ich sehe es als meine Aufgabe an, dar├╝ber zu informieren.

Ich bin der Mode g├Ąnzlich und mit Haut und Haaren verfallen und doch kann ich mich zusammenrei├čen im Angesicht dessen, was uns bevorsteht. Im Artikel ­čĹë Fast Fashion gebe ich dir Infos, wie du reflektierter im Umgang mit Mode sein kannst, und das geht bestimmt nicht auf Kosten der Vielfalt. Meine Hingabe f├╝r Mode ist grenzenlos. Das Budget allerdings ist limitiert und obgleich ich manchmal Fast-Fashion konsumiere, kann ich mittlerweile sagen, dass ich das fast ohne schlechtes Gewissen mache. Es geht nicht darum, dem Fast-Fashion-Business und dem Modewahn g├Ąnzlich den Kampf anzusagen, auf Klimademos zu marschieren und in Pelzfarmen einzubrechen. Das tun zwar manche und dennoch ist es nicht der Weg f├╝r die breite Masse. Was du dagegen spielend leicht tun kannst, ist dabei zu helfen, all das zu verlangsamen, indem du weniger konsumierst und gewissenhafter mit dem umgehst, was du hast. Das ist der erste Schritt zur Besserung und es w├╝rde bereits immens dabei helfen, Fast-Fashion und die Auswirkungen zu reduzieren. Das h├Ârt man zurecht immer h├Ąufiger in den Medien und es ist in der Tat an der Zeit, darauf zu h├Âren. Das Kaufverhalten zu regulieren ist kein Ding der Unm├Âglichkeit und niemanden wird ein Zacken aus der Krone fallen, wird weniger gekauft, oder? Das Portemonnaie wird sich jedenfalls dar├╝ber freuen.

├ähnlich muss es mit Lebensmitteln sein, denn gerade die Produktion von Fleisch verschlingt Unmengen an Ressourcen dieser sch├Ânen Welt. Klar, Biolebensmittel sind teurer, Nachhaltigkeit kostet und ├Âkologisches Bewusstsein ist anstrengend und Mehraufwand. Aus diesem Grund meine ich, dass es gen├╝gt, sein Bestes zu versuchen und reflektiert zu sein, falls die Kohle nicht ausreicht, um sich kontinuierlich gesund und umweltfreundlich zu ern├Ąhren. Saisonlebensmittel kaufen, weniger Fleisch essen, nicht derartig viele Lebensmittel wegwerfen und schon bist du zeitgem├Ą├č und leistest deinen Beitrag. Keine Ahnung, weshalb das derartig nachhallt und in meinem Ged├Ąchtnis verbleibt. Aber vor kurzem habe ich TV Total gesehen, und zwar ein Interview auf der Stra├če mit irgendeinem Typen. Ich wei├č nicht mehr genau, um was es ging, doch der junge Mann hat behauptet, dass er jeden Tag mindestens einen D├Âner essen w├╝rde. Nun ja, genau das meine ich damit. Haust du dir t├Ąglich zwei D├Âner rein und rennst jede Woche zu H&M, um wei├če T-Shirts zu holen, von denen du bereits Unmengen besitzt, bist du der Grund f├╝r das Artensterben und die Unruhen in der Natur. Das braucht man nicht mehr sch├Ânreden und ├╝ber diesen Punkt sind wir lange hinaus.

Ich wei├č, viele Menschen sind sich im Klaren dar├╝ber und regulieren und verbessern ihr Verhalten ohnehin. Dem gegen├╝ber stehen welche, die das keineswegs interessiert und die ihr Ding machen, ungeachtet dessen, was gut ist f├╝r das Kollektiv. Diese Leute gilt es zu erreichen, und das wird zugegeben schwer. Nicht zuletzt die Pandemie hat gezeigt, wer sich blo├č f├╝r sich selbst interessiert und wer Sinn f├╝r Gemeinschaft hat, wobei zu beobachten ist, dass die Anzahl an Eigenbr├Âtlern enorm gro├č ist. Der Weg, diese Ignoranten anzusprechen, funktioniert meiner Meinung nach, indem die anderen Stimmen umso l├Ąstiger und lauter sind. Die Themen m├╝ssen kontinuierlich wiederholt werden von den Medien, auf dass es uns bei den Ohren herauskommt und du und ich, die wir uns dessen bewusst sind, d├╝rfen nicht damit aufh├Âren, unsere Erkenntnisse nach Au├čen zu tragen. Des Weiteren hilft es ├╝blicherweise, wenn Leute es am eigenen Laib erfahren, aus welchem Grund die erh├Âhten Temperaturen und die Natur, die heutzutage vielfach gef├Ąhrlicher ist f├╝r den Menschen, ihren Beitrag leisten und die Mehrheit wachr├╝tteln. Also nicht nachgeben und die Message verbreiten, dass die Tage der V├Âllerei ein f├╝r alle mal vorbei sind. Denn die Natur wird bestimmt nicht einlenken und den Schluss, den wir daraus ziehen m├╝ssen ist, dass es an uns liegt, sich ihr zu beugen.

Ich klinge schon wie ein Moralapostel, auch falls ich in beinahe jedem Artikel behaupte, dass ich keiner bin. Jedoch als Texterin ist es mir wichtig, allem voran berichte ich ├╝ber Trends in der Mode, dass ich stets auf ein paar Dinge hinweise. Ich m├Âchte nicht hol sein, weil das gerade mit Fashion gepaart, gef├Ąhrlich ist.

Hier noch eine ├ťbersicht aller Artikel bei uns auf Lagerverkaufsmode.de, die sich mit den Sommertrends 2022 befassen und im Anschluss folgen nun endlich die aktuellen Schuhtrends. Wird auch Zeit, was?




Selbst sollte ich nun auf der Blacklist von Cosmopolitan landen, behaupte ich, dass Sandalen jeglicher Art diesen Sommer Trend sind, zeigt das Thermometer mehr als drei├čig Grad an. Das, was der Kleiderschrank ausspuckt, was auf deinen F├╝├čen landet und was dir dabei hilft, weniger zu schwitzen, ist also durch und durch en vogue. Out-Listen hin oder her. Wer mit seinen Sandalen allerdings dem gegenw├Ąrtigen Trend entsprechen will, stellt das an, was die Vogue empfiehlt und stylt sich in einer nostalgischen Retro-Manier.

Retro-Prints sind angesagt, schon seit einiger Zeit, um genau zu sein und ber├╝cksichtigt man zudem, dass eine Menge nostalgischer Schnitte die Runde machen, wobei du alles im Artikel ­čĹëModetrends Sommer 2022 erf├Ąhrst, setzt du diese Saison zum Beispiel auf klassischen Schmuck wie Perlen, m├Ądchenhafte Retro-Kleider, Korbtasche und Sonnenhut. Genauso gut kannst du es aber auch machen wie Monique in "Die Schlange", das auf der Streaming-Plattform Netflix abrufbar ist und die klassische, elegante Seite der 60er und 70er beleuchten. Dennoch ohne Mord, Drogen und Totschlag bitte! Es steht dir weiters frei, wie "Marvelleous Mrs. Maisel" in ihren kostbaren 50ger-Outfits ├á la Dior durch die Gegend zu h├╝pfen und Witze zu erz├Ąhlen oder elegant wie Charlotte York an einem Fr├╝hlingstag ein Picknick im Park mit ihren "Sex and the City"-Girlfriends zu begehen. Denn der klassische Look, den man sich mit rot-karierter Bluse, Bleistiftrock, Clogs und hochwertigem Strohhut vorstellt, ist gleichsam nostalgisch und exakt das, was wir sehen wollen.

Eine Menge Serienreferenzen, oder? Die beiden Artikel ­čĹë And Just Like That... und ­čĹë Beste Fashion Serien, Filme und Shows 2021/ 2022 zeigen dir wieso und ich f├╝hle mich dieses Jahr besonders inspiriert dadurch. Obendrein geht Hippie, weil das immer dabei ist in den w├Ąrmeren Monaten und niemals wirklich out und Y2K ist diese Saison eine Option f├╝r alle, die es wild, jugendlich und frech m├Âgen. Das, was ich damit sagen m├Âchte ist, dass alles davon nach Sandalen schreit, und du zwar den Trends folgen kannst, wobei das Ziel unver├Ąndert bleiben muss. Es geht einzig und allein darum, dass du dich wohlf├╝hlst, so kitschig und abgedroschen es klingen mag.

­čöĚ POOL-SLIDES

Pool-Slides und speziell Mules waren bereits gro├č im Fr├╝hling, wie der Artikel ­čĹë Schuhtrends Fr├╝hling 2022 allzu gerne pr├Ąsentiert. Pool-Slide ist der Oberbegriff f├╝r alles, in was du unkompliziert hineinschl├╝pfen kannst, und das auf Rei├čverschl├╝sse, Schn├╝rsenkel und Co g├Ąnzlich verzichtet. Es sagt eigentlich noch nichts dar├╝ber aus, ob ein Schuh geschlossen ist oder nicht und je nachdem k├Ânnen Pool-Slides an beiden Seiten, vorne oder blo├č hinten ge├Âffnet sein, wobei prim├Ąr Schlappen aller Art in diese Kategorie fallen. Adiletten, die von den Deutschen hei├č und innig geliebt werden sind zum Beispiel damit gemeint. Im Grunde spricht man aber von Pool-Slides, wenn es f├╝r den Badespa├č am Pool geeignetes Schuhwerk ist und sobald es hinten und vorne offen und zudem zu fashionable f├╝r den Pool ist, spricht man von Mules. Mules gibt es entweder flach oder mit Block- oder Barockabsatz, wobei wiederholt zu beachten ist, dass Mules unbedingt vorne und hinten offen sein m├╝ssen. Denn sind sie das nicht und etwa vorne zu, hei├čen die Treter auf einmal Babouches, die mitunter seit einiger Zeit Trend sind.


­čöĚ MULES

Mules gibt es in zahlreichen Variationen, obgleich am bekanntesten die trashigen Mules aus den 90ern sind, die an Spice Girls erinnern und die mit so viel Plateu aufwarten, auf dass es sich fast anf├╝hlt wie Zement an den Beinen. Und was die meisten ebenso kennen, sind Mules mit Federn vorne und einem Absatz in irgendeiner Form, die stets nach Schlafzimmer schreien. Und wie wir die Schuhe diese Saison inszenieren? Retro, versteht sich und im Zuge der leichten, sommerlichen Stoffe, die diese Saison gerne Chiffon oder Seide sein d├╝rfen, gehen obendrein die Feder-Mules perfekt. Es ist ein gutes Jahr f├╝r Mules. Du findest Y2K-Mules, die ordentlich Krach machen und die wild und experimentell sind. Es gibt die eleganten, flachen und stylishen Ausf├╝hrungen. Die psychedelischen Mules, die retro sind und viele weitere Variationen, teils abenteuerlich und avantgardistisch, die es bei den Fast-Fashion-Ketten und im h├Âheren Modehandel zu kaufen gibt. Mules sind gerade noch am Abgehen und werden nichtsdestotrotz allm├Ąhlich abgel├Âst von Ballerinas, die auf dem Vormarsch sind.


­čöĚ STRAP-SANDALS

Strap ist der englische Begriff f├╝r Gurt, und das ist alles, was diesen Trend definiert. Du hast eine Sohle und der Rest wird zusammengehalten von Straps, weswegen du davon ausgehen kannst, dass es derzeit zu wagemutigen Schn├╝rungen aller Art im Schuhbusiness kommt, die teilweise kompliziert und ganz sch├Ân verheddert anmuten. Absatz oder nicht ist egal, Hauptsache der Schuh wird mithilfe von Schn├╝ren und Gurten am Fu├č gehalten und alles in allem ergibt das puristische, minimalistische, leichte und elegante Looks.


­čöĚ CLOUD-SANDALS

Der Name Cloud-Sandals ist Programm und bezeichnend. Der Begriff sagt alles ├╝ber die Beschaffenheit dieser Schuhe aus, wobei es nicht nur Cloud-Sandals, sondern ebenso Cloud-Pool-Slides und dergleichen gibt. Ausschlaggebend sind die Materialien und die m├╝ssen ultrakomfortabel sein. Aus Pl├╝sch gemacht, ergonomisch designt oder selbst mit Schaumstoffdetails siehst du Cloud-Schuhe gerade ├╝berall und es f├Ąllt alles in diese Kategorie, was dich wie auf Wolken gehen l├Ąsst. Manche Modelle sind dabei gew├Âhnlich und erf├╝llen einen praktischen Nutzen, w├Ąhrend andere wiederum fashionable und au├čergew├Âhnlich sein k├Ânnen, wobei das Ziel nat├╝rlich die Erfrischung und Leichtigkeit im Sommer ist, die durchwegs gegeben ist mit Schuhwerk, das mit der Sohle und in der Regel ein paar Details auskommt, die die Schuhe an den F├╝├čen halten. Weniger ist mehr lautet das Prinzip, wenngleich das nicht auf den modischen Ausdruck zutreffen. Gem├╝tlichkeit und Unkompliziertheit stehen stets im Vordergrund, auch wenn viele Ausf├╝hrungen diese Saison zum Schreien wunderbar sind.


­čöĚ TREKKING- UND DAD-SANDALEN

Trekking-und Dad-Schuhe sind alles, was gem├╝tlich, komfortabel und irgendwie ├╝bergro├č ist. Massive Sohlen, gro├če Schnallen und Riemen, gerne Klettverschluss und sieht es verh├Ąltnism├Ą├čig wuchtig aus an deinen F├╝├čen, ist es richtig. Trekking-Schuhe sind f├╝r das Wandern gedacht, weshalb viele Modelle funktional sind und sich als Outdoorwear definieren und besonders gelungen sind diese Saison, werden klobige Schuhe mit zarter, femininer Kleidung kombiniert, um einen Kontrast zu schaffen. Bereits im Artikel ­čĹë Schuhtrends Fr├╝hling 2022 konnte man sehen, dass Chunky-Sneakers auf dem Vormarsch sind und sie haben haben sich einen fixen Platz in der Mode erk├Ąmpft in den letzten Jahren und sind nunmehr nicht mehr wezudenken. Klobig is allgemein angesagt seit einiger Zeit und dazu z├Ąhlt unter anderem Plateu in allen m├Âglichen Stilen.





­čöĚ RETRO-SNEAKERS

Retro wird zurzeit gro├čgeschrieben, weswegen wir uns nicht dar├╝ber zu wundern brauchen, dass Sneakers inkludiert werden. Retro-Sneakers sind diese Saison in und w├Ąhrend sich manche als Neuauflage erschwinglich pr├Ąsentieren, wissen die Sneaker-Heads, dass Originalauflagen h├Ąufig unbezahlbar sind. Wer also weniger s├╝chtig ist nach Sneakers, entscheidet sich f├╝r erschwingliche Neuinterpretationen des Altbekannten, die es von s├Ąmtlichen g├Ąngigen Sneaker-Marken in den Gesch├Ąften oder im Netz zu kaufen gibt. Adidas, Nike, Vans und Konsorten legen alte Modelle gelegentlich neu auf und um einen Kontrast zu schaffen, d├╝rfen die sportlichen Treter ausdr├╝cklich zu cleanen oder zarten Looks kombiniert werden. Retro zieht sich wie ein roter Faden dieses Jahr durch alles, was Mode ist und f├╝r jeden ist etwas Nostalgisches dabei.


­čöĚ PERFORMANCE-SNEAKERS

Performance ist ein Thema, das im Sommer 2022 eine Rolle spielt und gemeint sind damit Performance-Sneakers, die auch so aussehen. Dementsprechend sportiv, funktional, praktisch und je nach ├Ąsthetischem Empfinden, entweder sch├Ân oder nicht so sch├Ân. Typische Funktionsmode hat ihre Eigenheiten und nicht selten steht der Nutzen im Vordergrund und nicht das Design. Performance-Sneakers k├Ânnen wie Chunky-Sneakers au├čerdem klobig und wuchtig daherkommen und um den Schuhen einen modischen Touch zu verleihen, tragen wir dazu weibliche, zarte und leichte Kleidung. Das scheint das Ding diese Saison zu sein, und zwar dass du chunky und bullig mit fein und verspielt kombinierst und so k├Ânnen sogar Performance-Sneakers ├╝beraus urban und fashionable getragen werden.





Clogs sind nichts anderes als Pantoffeln mit Holzabsatz. Die kennt so gut wie jeder und du hast sie bestimmt schon gesehen, weil sie fr├╝her markant und charakteristisch gewesen sind f├╝r Leute im medizinischen Bereich oder in der K├╝che. Allm├Ąhlich wurden die Clogs jedoch verdr├Ąngt von den nun allseits beliebten Crocs aus Plastik, die ich pers├Ânlich furchtbar finde. Furchtbar gem├╝tlich finden sie dagegen viele Menschen und Clogs sind nichts anderes als die Vorg├Ąnger der Crocs. Fashion-Clogs sind allerdings eine Nummer f├╝r sich und Clog bezeichnet mittlerweile blo├č noch den Absatz aus Holz, wobei alles andere Interpretationssache ist und es dementsprechend Modelle so zahlreich gibt wie Sand am Meer. Clogs sind in der Regel hinten offen, k├Ânnen es aber auch vorne sein und ob sie sich eher an Hausschuhen orientieren oder an Stra├čenschuhen in Form von coolen Sandalen zum Beispiel, ist offen. Die Schuhe, die urspr├╝nglich aus England stammen, haben nach wie vor einen wichtigen Stellenwert in unserer Gesellschaft, sind als Basic anzusehen und diese Saison ausdr├╝cklich erw├╝nscht an unseren F├╝├če. Sie erg├Ąnzen Pool-Slides, Mules und Babouches perfekt.





Loafers sind elegant und mond├Ąn, das steht fest. Es handelt sich dabei um Schlupfhalbschuhe und die klassischen Modelle sind aus Leder gefertigt und verf├╝gen ├╝ber einen Absatz. Der Loafer kommt ohne Details wie Schuhb├Ąnder oder Klettverschl├╝sse aus und kann unter anderem als Slipper bezeichnet werden, weil du in den Schuh hineinschl├╝pfst und es sofort losgehen kann. Loafers sind jedoch eine besondere Form der Slippers, da die charakteristischen Ausf├╝hrungen eben auf Leder abzielen. Loafers sind aufgrund dessen, dass sie Halbschuhe sind, vorzugsweise f├╝r die w├Ąrmeren Tage im Jahr geeignet und doch besteht die M├Âglichkeit, diese mit allerlei Strumpfwaren zu kombinieren und herbsttauglich zu stylen. Tadellos passen Hosen dazu, und das bietet folgenderma├čen viel Spielraum f├╝r Strumpfwaren, die frech hervorblitzen und die das Outfit damit um eine Nuance zu erweitern verm├Âgen.

Diese Saison sehen wir vermehrt Y2K-Loafers. Demnach wuchtige Modelle, die mit ├╝ppigen Details wie fetten Schnallen oder gro├čen Bommeln aufwarten und die dar├╝ber hinaus eine extreme Plateausohle gew├Ąhrleisten. Sicher, der Dandy-Chic ist gleichsam in und geht immer und dennoch sind es geradewegs die coolen und modernen Loafers, die dieses Jahr berauschen und die dir urbane Future-Vibes geben.





Square bedeutet rechteckig und wir sprechen von der Sohle, die vorne an den Zehen eckig sein muss, damit das Schuhwerk die Bezeichnung Square-Shoe verdient. Das kennen wir bereits aus den 90ern allzu gut und es kommt wie gerufen f├╝r den Y2K-Trend, der sich ordentlich an dieser Dekade bedient und sich davon inspirieren l├Ąsst.

Square-Shoes gibt es nicht blo├č in sommerlichen Ausf├╝hrungen, sondern gleicherma├čen Boots k├Ânnen rechteckig sein. Was allerdings diese Sommersaison angeht, bist du auf der sicheren Seite, entscheidest du dich f├╝r Square-Mules, die vorne und hinten offen sind und die ├╝ber einen Absatz verf├╝gen. Square-Sandalen sind eine zeitgem├Ą├če Alternative, genauso wie Heels, die zum Beispiel von zarten B├Ąndern zusammengehalten werden, was wiederum dem Nude-Look entgegenkommt und ihn befeuert. Und das Beste daran? Derartiges Schuhwerk l├Ąsst gro├če F├╝├če kleiner wirken. Quadratschuhe helfen also bei Quadratlatschen.





Kitten-Heels oder auch Sandalen und Boots mit Kitten-Absatz sind zur├╝ck. Oder waren eigentlich nie weg, denn ein d├╝nner Absatz, der nicht mehr als f├╝nf Zentimeter misst, wird eigentlich nicht obsolet, da dieser einen praktischen Nutzen erf├╝llt. Es muss ja nicht immer schwindelerregend hoch sein und Kitten-Shoes sind perfekt f├╝r Leute, die gro├č sind und die sich in allzu hohen Schuhen unwohl f├╝hlen. Sie sind weiters wie f├╝r dich gemacht, solltest du dich mit niedrigem Absatz standfester pr├Ąsentieren k├Ânnen und hinzu kommt, dass sie vielfach bequemer sind als konventionelle Heels. Kitten bezeichnet auf diesem Weg lediglich die Absatzh├Âhe und die Schuhe findest du in endlos vielen Ausf├╝hrungen und Stilen, von verspielt und romantisch ├╝ber elegant und puristisch bis hin zu ├╝bertrieben und glamour├Âs. Und wer spezielle Kreationen f├╝r den Sommer sucht, h├Ąlt Ausschau nach Sandalen oder selbst Flip-Flops mit Miniabsatz, die zu dieser Saison passen. Am besten Y2K oder Retro-Chic, denn das ist, was dieses Jahr besonders gefragt und hip ist.





Wem nicht zu hei├č ist, der tr├Ągt diese Saison Cowboystiefel. Gerne kombiniert mit leichten Kleidern, ergibt das coole Looks, die ├╝berhaupt nicht Landei sind, sondern die urban und edgy inszeniert werden. Wie alles, was klobig ist an unseren F├╝├čen in diesem Jahr wie Chunky-Shoes, werden Cowboy-Boots vornehmlich mit leichten Materialien kombiniert wie einem flatternden, zarten Kleid aus Chiffon zum Beispiel, um einen Kontrast zu schaffen und um das Sommerliche zu betonen. Boho geht ebenso gut wie Jeans oder kurze R├Âcke und es kann dar├╝ber hinaus ber├╝cksichtigt werden, dass robuste Stiefel der perfekte Begleiter f├╝r Festivals sind. Trotzdem f├Ąngt der Fu├č schnell an zu schwitzen, weshalb sich Cowboy-Schuhwerk nicht unbedingt f├╝r drei├čig Grad im Schatten eignet. Der Artikel ­čĹëWas brauche ich f├╝r ein Festival?, den ich vor einiger Zeit verfasst habe, bereitet dich ad├Ąquat auf jedes Festival vor, m├Âge es noch so wild sein und zeigt dir auf, was du alles ben├Âtigst und was du tunlichst einpacken musst.

Prints sind allgegenw├Ąrtig dieses Jahr und sie machen sogar vor Cowboy-Boots nicht halt, die teils mit abgefahrenen Mustern aufwarten bis hin zum allseits beliebten Animal-Print, wobei Zebra diese Saison besonders gefragt ist wie dir der Artikel ­čĹëFarben-, Druck- und Stofftrends Sommer 2022 aufzeigt.





Wie wir bereits festgestellt haben ist Plateu in jeglicher Ausf├╝hrung Pflicht diese Sommersaison und es ist ein ├ťberbleibsel aus dem letzten Jahr, das als Trend bereits eine Weile die Schuhl├Ąden unsicher macht. Overknee ist au├čerdem etwas, mit dem wir uns weiterhin befassen und Sockenstiefel hat man obendrein l├Ąngst gesehen im Jahr 2021. Dabei handelt es sich um Schuhe, die wie eine Socke getragen werden. Diese gibt es in Form von Midi-Boots, die bis zum Kn├Âchel reichen oder im Overknee-Format, als Sandale, Sneaker und vieles mehr. Ein Trend, der somit gut auf der Y2K-Welle mitschwimmt, ├Ąhnlich wie Plateau und beide waren in den 90ern gro├č und gefragt und erleben nun ein Revival.



zur ├ťbersicht

MARKENMODE BIS -70% G├ťNSTIGER KAUFEN

JETZT KOSTENLOS ANMELDEN!

Ich akzeptiere Datenschutz und Nutzungsbedingungen.

Danke!
Bitte best├Ątige noch das Double Optin E-Mail das wir dir gerade geschickt haben.